Wohngemeinschaft Neuruppin

Herzlich Willkommen in unseren ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Zur Geschichte unseres Hauses in Neuruppin

Auf dem Gelände der ambulant betreuten Wohngemeinschaften Gildenhall wurde 1928 für den preußischen Offizier Kurt Hesse ein Sommersitz erbaut. Nach Ende des 2. Weltkrieges diente das Anwesen zunächst als Lazarett und wurde später zu einer Seesportschule  ausgebaut.

Ende der 50iger Jahre übernahm die SED das Objekt und baute es zu einem Erholungsheim, vornehmlich für Parteimitglieder aus.

In den 70iger Jahren entstand eine Bungalowsiedlung. Erst in der politischen Wende, im November 1989, wurde das Anwesen für alle Bürger zugänglich und ein offizieller Hotelbetrieb wurde aufgenommen. 1995 wurde das Hotel privatisiert und von einer Betreibergesellschaft saniert und betrieben.

Im Haupthaus  befand  sich ein Restaurant mit 80 Sitzplätzen, dass schon zum damaligen Zeitpunkt behindertengerecht eingerichtet war, sowie ein kleines Clubzimmer mit 20 Plätzen und eine Seeterrasse mit 120 Plätzen.

Für Entspannung steht Ihnen auch eine Sauna mit Ruhebereich, ein Massageraum, eine große Liegewiese und der Anlegesteg zur Verfügung.

Wir können Ihnen hier am Ruppiner See, auf einer liebevoll und großzügig gestalteten Parkanlage  mit Rundwegen und duftenden Blumenständen,  Betreuungsplätze in  ambulant betreuten Wohngemeinschaften für pflege- und hilfsbedürftige Menschen anbieten.

Die großzügig gestaltete Seeterrasse mit den Gartenmöbeln bietet allen Bewohnern und Gästen einen Ausblick auf den Ruppiner See.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Ihre Hauskrankenpflege Regenbogen GmbH

Bilder der Wohngemeinschaft Neuruppin (Aufs Bild klicken für Großansicht)

Anfahrt